Aktuelles aus der Christuskirche

Kochen und Essen mit Flüchtlingen

Am Sonntag den 31.01. gab es im Haus der Familie eine Begegnung der besonderen Art zwischen neu angekommen Flüchtlingen
und ehrenamtlichen Mitarbeitenden aus dem Contakt Cafe im Bezirk Christuskirche. Fluchtlingsessen 0000
Deutsche und Flüchtlingen kochten gemeinsam – von Cuscus über Shuschi bis zum Kartoffelsalat…
Fast 70 Personen kamen zum Essen und zur Begegnung, die von drei Übersetzenden gemanagt wurde.
FFluchtlingsessen 0001lüchtlinge ergriffen das Wort und bedanken sich mit Tränen in den Augen für das, was Sie an menschlicher  Wärme und  Wohlwollen
von der Gemeinde und den ehrenamtlich Helfenden erfahren.
 
01.02.16 Regina Uhrig

Überall für Sie da - Ihre Christus-Bücherei ab sofort auch im Internet

Ab sofort kann das Angebot der Bücherei auch online eingesehen werden. Unseren Online-Katalog finden Sie unter www.bibkat.de/christuskirche.
Verschiedene Suchfunktionen ermöglichen es, sich einen Überblick über die fast 7.0000 Medien, d.h. Bücher, Hörbücher und DVDs zu verschaffen, die in der Bücherei entliehen werden können. 
Auch nach aktuellen Neuanschaffungen oder einzelnen Schlagworten kann gezielt gesucht werden.
 
Angemeldete Leser können dann sogar online gewünschte Bücher vormerken oder entliehene Medien verlängern lassen.
Hierfür müssen Sie zuvor in der Bücherei ihre Lesernummer und das zugehörige Standardpasswort erfragen.
Doch trotz aller neuer Medien bleibt der Service vor Ort unersetzlich - Schauen Sie bald mal wieder persönlich bei uns vorbei !!

Neues von der Orgel

Weitere Informationen zum Orgelneubau finden Sie auf der neuen Orgelwebseite

.

Neue Computer in der Christus-Bücherei 

Das Team der Bücherei hat mit vereinten Kräften die Umstellung von Katalog und Ausleihe auf eine Bibliothekssystem fertigstellen können! Die meisten kirchlichen Büchereien im Rheinland arbeiten bereits damit, so dass es erprobte Systeme und Hilfen zur Katalogisierung gab, auf die wir zurückgreifen konnten. Dennoch hat das ehrenamtliche Team in 2015 unzählige Überstunden geleistet. Der gesamte Medienbestand der Bücherei wurde im Computer erfasst und katalogisiert. Alle Medien mussten mit einem Barcode beklebt werden. Die Leserinnen und Leser haben sich mit einem Formular zur Eingabe ihrer Daten in den Computer bereit erklärt. Erst dann konnten auch diese Namen im Computer erfasst werden. Bei dieser Gelegenheit konnte auch eine gründliche Inventur des Bestandes vorgenommen werden. Das Ergebnis: Mehr als 6.500 Medien stehen in unserer Bücherei zur Ausleihe bereit. Neben Büchern für alle Altersstufen stehen auch viele Hörbücher für Kinder und auch für Erwachsene und viele sehenswerte Filme auf DVD zur Verfügung. Auch Gesellschaftsspiele können ausgeliehen werden. Unsere Bücherei erfreut sich kontinuierlich eines erfreulichen Zuspruches, allein im Jahr 2015 konnten wieder mehr als 20.000 Entleihungen gezählt werden. Was hat der Computer nun für die Büchereiarbeit gebracht? Für die Leserinnen und Leser: Einen verbesserten Service, z.B. bei der Vormerkung der gewünschten Bücher oder auch bei der Suche nach verfügbaren Medien. Für die Mitarbeiterinnen: Große Erleichterungen bei vielen Verwaltungsarbeiten, so u.a. bei der Erstellung der Deutschen Bibliotheksstatistik. Nach den ersten Monaten überwiegt das positive Fazit sowohl bei Leserinnen und Lesern als auch bei den Mitarbeiterinnen der Bücherei. 

Eine neue Orgel für die Christuskirche

Was muss das für ein erhebender Moment gewesen sein: Mitten im Sommer 1956 wurde in Bad Godesberg die neue Orgel der Christuskirche an der Wurzerstraße eingeweiht. Das ist jetzt bald 60 Jahre her.

Weiterlesen ...

Was sind eigentlich "All-Age-Bücher"?

"All-Age-Bücher" ist ein treffender Begriff für sog. generationsübergreifende Bücher, die von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren gelesen werden, aber ebenso gerne auch von Erwachsenen.
Dieses Phänomen begann in den 90er Jahren mit den Harry-Potter-Büchern und setzt sich bis heute fort. 

Weiterlesen ...

Ausstellung in der Bücherei Christuskirche: „Als Oma noch ein Mädchen war“

16.11.2017 – 31.01.2018 Die Ausstellung des Heimatvereins Niederbachem zeigt einen Ausschnitt dessen, was die erste Mädchengeneration nach dem 2. Weltkrieg gelesen hat. Damals sind viele bekannte Kinder- und Jugendbücher entstanden, die teilweise bis heute gelesen und geliebt werden, von Else Urys „Nesthäkchen“ bis zu Astrid Lindgrens „Pippi Langstrumpf“ und Erich Kästners „Das doppelte Lottchen“. Die in der Ausstellung gezeigten Bücher sollen uns ein Stück Literatur-, Erziehungs- und Kulturgeschichte näher bringen und zugleich veranschaulichen, wie die Leserinnengeneration von 1945 bis 1955 von den damals in den Büchern vermittelten Mustern geprägt wurde. Es werden auch persönliche Erinnerungen der Leihgeberinnen in die Ausstellung einbezogen. Verantwortlich: Dr. Walter Töpner, Heimatverein Niederbachem Themenabend zur Ausstellung mit Dr. Walter Töpner Do 16.11. 19.30 Bücherflohmarkt im Haus der Familie Sa 02.12. 14.00 – 17.30

Bereichs-Navigation

 

Kontakt

Pfarrer Oliver Ploch
Friesenstraße 4
53175 Bonn
Telefon: 0228 /37 43 39
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vikar

Vikar Haerte

Dr. Benjamin Härte
02241 / 9321464
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Küsterin

Ingeborg Hantel
Telefon: 0228 / 37 49 20
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktueller Gemeindebrief

 Cover Gemeindebrief

Gemeindebrief: 

Dezember

 

Neue Orgel
Christuskirche

Werden Sie Pate für die neue Orgel

Werden Sie Orgelpate