339x196.pm0.bgFFFFFF

 

 

Flüchtlingshilfe in Bad Godesberg

"Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen."
(Matthäus 25, Vers 35)

Flüchtlingshilfe in Bad Godesberg

Seit 1. März 2016 begleitet Jessica Hübner-Fekiri als hauptamtliche Mitarbeiterin die Flüchtlingshilfe der evangelischen Gemeinden in Bad Godesberg. Zuvor war sie tätig als Koordinatorin der Vernetzungs- und Informationsarbeit für die Arbeitsgemeinschaft "Runder Tisch Flüchtlingshilfe Bad Godesberg". Sie hat Ethnologie und Entwicklungssoziologie studiert und mehrere Jahre im Ausland studiert und gearbeitet. Ihr Aufgabenbereich umfasst die Organisation und die Vernetzung der übergemeindlichen Flüchtlingshilfen in Bad Godesberg, die Begleitung von Integrationsprozessen von Einzelpersonen und Familien und den Aufbau von Koordinationsstrukturen für Ehrenamtliche zur Unterstützung der Arbeit in kommunalen Flüchtlingseinrichtungen.

Ihre Kontaktdaten:
Evangelische Flüchtlingshilfe Bad Godesberg
Habsburgerstraße 9,
53173 Bonn
Telefonnummer: 36 29 07
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spendenkonto:
Stichwort "Fluechtlingshilfe"
Konto der Erlöser-Kirchengemeinde
IBAN DE 64 35060190 1088 433 234
BIC GENODED1DKD 

Runder Tisch Flüchtlingshilfe

Am konfessionsübergreifenden Runden Tisch tauschen sich die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, die verschiedenen Beratungsstellen, die Quartiermanager einzelner Stadtteile, das Haus der Familie, das DRK und andere Träger über ihre Arbeit mit Flüchtlingen in Bad Godesberg aus.

Wie kann ich helfen?

  • als Sprachbegleiter: Gesucht werden ehrenamtliche Sprachbegleiter, die den Flüchtlingen helfen sollen, die erlernte Sprache ein- bis zweimal die Woche im Alltag für die Dauer von drei Monaten anzuwenden. Das Haus der Familie bietet kostenfreie Basiskurse (einen Tag) an. Infos über www.hdf-bonn.de.
  • mit Wohnraum: Dringend wird Wohnraum für anerkannte Flüchtlinge gesucht. Viele Flüchtlinge leben in Wohnungen, die ihnen vorübergehend von der Stadt Bonn zur Verfügung gestellt wurden. Flüchtlinge in Besitz einer Aufenthaltserlaubnis, die in Bad Godesberg leben bleiben wollen, soll ein Umzug in private Wohnungen ermöglicht werden. Ihr Lebensunterhalt und ihre Miete werden monatlich über das Jobcenter finanziert. Frau Hübner-Fekiri nimmt Wohnraumangebote gerne entgegen.

  • mit Kleidung: Die Kleiderkammer, Godesberger Allee 6-8, nimmt Kleiderspenden und Haushaltsgegenstände entgegen und verteilt sie gezielt an Flüchtlinge: www.kleiderkammer-bonn.de

  • mit Geldspenden: Wir freuen uns über Spenden zur Unterstützung der Flüchtlingsarbeit in Bad Godesberg:

    Konto der Erlöser-Kirchengemeinde 
    Stichwort "Fluechtlingshilfe" 
    IBAN DE 64 35060190 1088 433 234 
    BIC GENODED1DKD 

    Runder Tisch:
    Gemeindeverband Bad Godesberg, Sparkasse KölnBonn,  IBAN: DE52 3705 0198 1901 0771 62,  BIC: COLSDE33XXX, unbedingt Stichwort "Flüchtlingshilfe" angeben.

Mitarbeit in Kontakt-Cafés: Contact-Cafés, die Ehrenamtliche und Flüchtlinge in Kontakt bringen sollen, gibt es vor Ort in jeder Gemeinde:

  • Johannes Kirchengemeinde, Zanderstraße 51, 1x monatlich mittwochs 15-17:00
  • Heiland-Kirchengemeinde, Gemeindehaus Domhofstr., 1.+3. Montag im Monat: 16:00-17:30
  • Erlöser-Kirchengemeinde, Axenfeldhaus, Habsburgerstr. 9, jeden Montag 16:00-17:30, 
  • Thomas-Kirchengemeinde
    • Café Kontakt Christuskiche, Jugendheim, Friesenstr. 2, jeden Samstag 11-12:30                                                
    • Pauluskirchen-Foyer, In der Maar 7, 1 x monatlich, sonntags 11:55-13:00
      nächste Termine: 17.4., 22.5., 19.6. 
      http://www.fluechtlingshilfe-friesdorf.de/
      Ansprechpartnerin: Karin Schüler, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
  • Damit sich ehrenamtliche Tätige nicht selbst überfordern und auch die Möglichkeit des Austausches und der qualifizierten Reflexion haben, bietet das Haus der Familie Supervisionsgruppen (6-8 Personen) an. Infos über Regina Uhrig, Tel. 0228-375445, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Weitere Hilfsangebote für Flüchtlinge

Neben dem Runden Tisch, der Kleiderkammer und der Wohnraumvermittlung gibt es noch folgende Hilfsangebote für Flüchtlinge:

  • (kostenfreie) unterschiedliche Sprachkurse:

a) gleich nach Ankunft und während eines laufenden Asylverfahrens (bei AWO, Bildungswerk Interkultur, Quartiersmanagement Lannesdorf und Pennefeld, im Haus der Familie).
b) Integrationskurse nach der Anerkennung (bei VHS, Inlingua, Euro Schulen, internationale Begegnungsstätte) sind über die Webseite der Stadt Bonn zu finden.

Bereichs-Navigation

Christuskirche, Thomaskapelle und Pauluskirche

 

Kontakt

Jessica Hübner-Fekiri

Telefon: 0228 362907
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Haus der Familie
Katharina Bete

Friesenstr. 6
53175 Bonn
Tel. 373660
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
www.hdf-bonn.de


Wellcome-Café Pauluskirche
Karin Schüler
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!